Donnerstag, 27. April 2017

Wie es ist in einer Buchhandlung zu arbeiten!

Hallo,

heute möchte ich euch heute etwas über meine Arbeit erzählen. Seit einem Jahr lang mache ich nun schon eine Lehre zur Buchhändlerin oder wie es richtig heißt "Buch- und Medienwirtschafterin".

Ich habe damals lange überlegt was ich machen will und dachte mir dann, warum nicht das Hobby zum Beruf machen - gesagt, getan. Es war kein leichter Weg eine Stelle zu finden aber wenn man motiviert, engagiert und ein bisschen begabt ist bei dem was man tut dann schafft man es auch.

Dann gibt es natürlich noch die Frage ob man in einem großem Unternehmen oder lieber doch in einer kleinen unabhängigen Buchhandlung arbeiten möchte. Für mich war von Anfang an klar, dass es ein kleiner Laden sein muss.
Ich stehe jeden Tag im direkten Kontakt zu Kunden und muss quasi unser gesamtes Sortiment beherrschen was von Kinderbücher über Belletristik bis zu Sachbüchern übergeht - aber das ist ja gar nicht mal so schlecht, so lerne ich einiges dazu. Außerdem bestelle und übernehme ich die Bücher, sortiere diese ins passende Regal oder lege diese für Kunden weg.
Hin und wieder gibt es auch Lesungen oder Ausstellungen in Schulen wo ich mit vollem Einsatz dabei bin.

Seit Oktober bin ich auch zwei Mal wöchentlich in der Berufsschule um dort ein bisschen Theorie zu lernen - obwohl man das meiste ja eh mit "Learning by doing" lernt. Meine Klasse ist sehr klein und außer mir gibt es nur eine "echte Buchhändlerin", die anderen arbeiten im Großhandel oder im Verlag. Trotzdem finde ich meine Klasse echt super und wir sind in diesen wenigen Monaten alle zu Freunden geworden.

Abschließend kann ich nur sagen, dass es eine sehr gute Entscheidung von mir war mich für diesen Beruf zu entscheiden, aber ich habe auch wirklich Glück mit meiner Chefin und meinen Kolleginnen. Ich bin glücklich hier wo ich bin - auch wenn ich knapp 1,5 Stunden Fahrzeit habe, und das zweimal täglich!!! - aber was solls, solange ich motiviert bin! ;)
Vor allem die Zeit im Zug nutze ich zum Lesen, denn sonst komm ich eh echt nicht dazu. Man ist von früh bis spät auf den Beinen, hat eigentlich immer was zu tun. Natürlich gibt es ruhige Minuten wo man sich kurz setzen kann aber ich glaube, ich hab einige Muskeln in den Beinen kennengelernt die ich lieber nicht kennen gelernt hätte. Nein Spaß, also ich laufe schon viel herum aber so bleibt man in Form - oder nicht?

Ich hoffe ich konnte euch jetzt einen guten Einblick in meinen Beruf geben, ihr könnt mir ja mal verraten was ihr so macht! Vielleicht ist ja die ein oder andere Buchhändlerin unter meinen Lesern. :)

Liebe Grüße und schönen Abend noch!




Kommentare:

  1. Lust auf ein Gewinnspiel?

    Schau doch mal bei mir vorbei, ich habe da was tolles für dich vorbereitet.!

    Liebe Grüße
    Captain Books

    https://captainbooksweb.wordpress.com/2017/06/04/gewinnspiel-captain-books/

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!

    Ach, da werden auch bei mir Erinnerungen wach, ich hatte nur nach dem Ende meiner Lehre das Pech, nicht übernommen zu werden ... Und dann hab ich wirklich ewig gesucht, wollte aber wegen meinem Freund damals nicht weg. Am Ende hab ich mir dann schweren Herzens etwas Neues gesucht. Aber ich denke immer noch gern an die Zeit zurück, am besten hat mir wohl gefallen, dass ich damals das erste Mal von der Arbeit her auf die Buchmesse durfte, das war echt toll! Die ganzen Messestände der Verlage, die vielen Leute und Veranstaltungen - und alles zum Thema Buch. Soooo schön!

    Liebe Grüße
    Luna

    AntwortenLöschen